Living History
Darstellung fränkscher Kreuzfahrer zum Ende der christlichen Herrschaft über Jerusalem im Jahre 1187
18
Mai
Ritterfest Museumsdorf Düppel
location_on 14163 Berlin
31
Mai
Spectaculum
location_on 67549 Worms
14
Jun
20. Mittelaltermarkt
location_on 67823 Obermorschel
03
Okt
31. Burgfestspiele
location_on 63549 Ronneburg
Wir befassen uns sowohl mit der militärischen als auch der Alltagsausrüstung eines Ritters im späten 12. Jahrhundert.
Kleidung, Ausrüstung und andere Gegenstände werden von uns nach Möglichkeit selbst hergestellt. Hierbei achten wir auch auf die verwendeten Materialien und deren Verarbeitung.
Schwerpunkt unserer Quellen ist dabei der fränkische Raum, mit Ausnahme einzelner Gegenstände oder Kleidungsstücke aus dem damaligen islamischen Raum und des Königreichs Jerusalem.
Motivation

Im Königreich Jerusalem des späten 12. Jahrhunderts herrschte eine christliche Minderheit über eine Population verschiedener Glaubensrichtungen. Erhaltene Augenzeugenberichte sowohl christlichen als auch islamischen Ursprungs schildern Franken, die einheimischen Gepflogenheiten nachgingen, jedoch wird die Aristokratie immer als "christliche Elite" dargestellt, die weiterhin fränkisch geprägt war.

Wir möchten diesen feinen Grad an belegbarer kultureller Annäherung in unsere Darstellung einfließen lassen, dabei aber stehts quellenorientiert arbeiten.

Quellen

Bei der Auswahl unserer Quellen konzentrieren wir uns auf einen Zeitraum von ca. 10 bis 15 Jahren um das Jahr 1187. Den größten Teil der Quellen stellen dabei Funde und Schriftstücke aus dem europäischen Raum dar, so zum Beispiel die Illuminationen des Fecamp Psalters und des Hortus Deliciarum oder die Domschätze verschiedener Städte.

Hinzu kommen vereinzelte islamische Quellen die sich aber im wesentlichen auf einzelne Funde wie Webmuster oder Stickereien sowie Augenzeugenberichte zum Beispiel von Ibn Jubayr beschränken.